Out Of Damage – „No Superheroes In Town”

Verfasst am 14. Mai 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 24.683 views

Wie jetzt? Keine Superhelden mehr in der Stadt? Das ist ja doof – dabei mag ich doch die Helden in den bunten Trainingsanzügen so gern.

Wie auch immer – die neuen Helden von Out Of Damage schicken sich an, diese Lücke zu füllen. Mit dabei: Das Langspiel-Debüt „No Superheroes In Town“.
Wer die 2009er EP „Wake Up Call“ kennt, weiß womit er rechnen kann. Geboten wird moderner Metal mit Elementen aus Alternative, Hardcore („No Superheroes In Town“) und traditionellem Metal („The Beast In Me“).
Das passt soweit ganz gut, auch wenn mancher aufgegriffene Faden nicht so ganz ins Geflecht passen will und manch anderer im Nichts endet. Die Richtung stimmt.

Wenn die Jungs in Zukunft noch ein bisschen fokussierter vorgehen; ihre Songs etwas knackiger komponieren und mit griffigeren Refrains versehen, dann geht noch eine Menge mehr. (mk)

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Modern Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenproduktion
Veröffentlichungsdatum: 25.05.2012
Homepage: www.OutOfDamage.de

Tracklist

  1. Intro
  2. No Superheroes In Town
  3. The Beast In Me
  4. Every Fucking Sunday
  5. No Time
  6. Passion´s Lost
  7. We Run Together
  8. The Dark Knight
  9. Why Are You Fucking Dead?

 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*