Kingdom Of Salvation – „Into The Black Horizon

Verfasst am 29. April 2012 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.090 views

In der Ruhe liegt die Kraft

Ganze sechs Jahre liegen zwischen dem Debütalbum „Lost In Chaos“, das damals noch in Eigenregie vertrieben wurde, und der aktuellen Platte „Into The Black Horizon“, aber gut Ding will Weile haben, richtig?

Der Beginn klingt extrem vertraut, die anfängliche Gitarrenmelodie erinnert stark an das Intro von Machine Heads „Imperium“. Die Ähnlichkeit beschränkt sich aber auf den Anfang, der Rest von „We Are The Dead“ ist völlig eigen und gefällt mit eingängigen Melodien und einem nicht zu verfrickelten Solo. Das Brüdergespann Pesch versteht es, ihre Stücke nicht zu gleich klingen zu lassen. Mal sind es schnelle Kracher wie „Triumph Of Deceit“, mal eher langsam-schwere Walzen wie „The Glorious Humanity“, dessen Melodien teilweise recht bluesig auf mich wirken. Man hört, dass die Leverkusener schon länger im Geschäft sind; die Band besteht schließlich bereits seit 2003 und Marius „Jussi“ Pesch ist seit zwei Jahren sogar Live-Gitarrist bei Suidakra.

Auf den ersten Blick mag man meinen, dass sechs Songs ziemlich wenig für ein Album seien, doch das kürzeste Lied läuft 4:19 Minuten, insgesamt bringt es die CD auf satte 45 Minuten und lässt so keine Mangelerscheinungen auftreten. Wer sich in dem Genre wohlfühlt sollte definitiv mal reinhören, es wird mit Sicherheit kein Fehler sein! (ma)


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Melodic Death/Thrash Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Yonah Records
Veröffentlichungsdatum: 27.04.2012
Homepage:
www.KOS-Metal.de

Tracklist

  1. We Are The Dead
  2. Triumph Of Deceit
  3. The Glorious Humanity
  4. Neverending
  5. I Am War
  6. Into The Black Horizon


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*