Nicolai Friedrich

Verfasst am 17. November 2022 von Michael Klein (Kategorie: Konzert-Rezensionen) — 82 views

16.11.2022 – Stadthalle, Aschaffenburg

Es muss nicht immer Heavy Metal sein, oder?

Wir wagten uns auf neues Terrain und haben den Stehplatz in der Metal-Crowd gegen einen Sitzplatz in der Aschaffenburger Stadthalle getauscht.

Auf der Bühne: Der bekannte Mentalmagier Nicolai Friedrich. Unter dem Titel „Magie ganz nah – mit Stil, Charme und Methode“ will der gebürtige Offenbacher die Highlights aus seiner Close-Up-Show „Magie ganz nah“ und dem Programm „Magie – mit Stil, Charme und Methode“ nun auf größere Bühnen bringen.
Die Bühne der Stadthalle ist da natürlich perfekt geeignet – schade aber, dass fast zwei Drittel des großen Saals unbesetzt bleiben. Die Zurückhaltung der Besucher schient also auch bekanntere Akteure und nicht ausschließlich die Metal-Szene zu betreffen.

Als Friedrich pünktlich um 20:00 Uhr die Bühne betritt, scheint ihn das jedoch wenig zu stören – sympathisch, witzig und sehr charmant führt der Magier durch sein Programm, in dem neben einigen „klassischen“ Zaubertricks (wie z.B. fliegenden Tischen oder tanzenden Tüchern) seine Kernkompetenz – die Mentalmagie – im Mittelpunkt steht.
Hierfür wird das Publikum nicht nur dauerhaft in Erstaunen versetzt, sondern auch immer mit einbezogen – was die teils unmöglich erscheinenden Tricks noch erstaunlicher macht. Auch und speziell weil Friedrich alleine auf leerer Bühne arbeitet – also keine Kulissen oder großspurigen Show-Elemente zur Ablenkung einsetzen kann.
Wo man anfänglich noch denkt, es sitzen Komplizen im Saal, wird später schnell klar, dass das nicht sein kann. Zu zufällig ist die Auswahl der Akteure aus dem Publikum – zu gut seine Tricks.
Immer wenn man gerade so beginnt zu verstehen, wie ein Trick funktioniert (Stichwort: Siri), setzt Friedrich noch einen obendrauf. Klasse! Eben ein echter Meister seines Fachs.

Und selbst wenn der ein- oder andere Trick (Mona-Lisa-Puzzle) nicht mehr ganz taufrisch ist gibt es am Ende des zweieinhalbstündigen Abends wohl keine Person mehr, die nicht noch über die verblüffenden Fähigkeiten und Illusionen des Mentalmagiers nachdenkt. Ob schon jemand herausgefunden hat, wie die Münzen ins Glas gekommen sind? Spielt ja auch keine Rolle – denn manchmal ist es auch einfach schön, sich verzaubern zu lassen. Und das ist Nicolai Friedrich definitiv gelungen. Chapeau! (mk)

Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.