Sacred Groove – „M S T R P L N”

Verfasst am 28. April 2021 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 106 views

Wenn das Szene-Magazin Orkus bei Sacred Groove „Ein neuer Stern am Female-Fronted Himmel“ proklamiert, dann muss man doch mal genau hinhören.
Aber so ganz können wir diese These hier leider nicht unterschreiben. Mit Stücken wie „Ghost Of Yesterday“ oder „The Journey To Hell And Back“ kann die Band durchaus in einer Reihe mit Bands wie Xandria, Elvellon oder Edenbridge bestehen – doch nicht immer können Sacred Groove dieses Niveau halten. Speziell in den ruhigeren Momenten („Never Be Alone“, „Misery“, „See You Again“) stürzt die Qualität stark ab und offenbart, wie flach Sacred Groove mancherorts agieren, wenn nicht gerade einige dicke Riffs der Saitenfraktion dies übertönen können.
Um sich wirklich als neuer Stern zu etablieren, muss die Band vom Niederrhein noch eine Menge nachlegen, denn bis zu den echten Stars des Genres ist noch einiger Abstand zu erkennen. Wenn die Lücken im „M S T R P L N” der Band einmal geschlossen sind, dann traue ich ihnen auch mehr als „nur“ handwerklich soliden Female Fronted Melodic Metal zu… (mk)

 


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Melodic Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Hey!blau Records
Veröffentlichungsdatum: 04.06.2021
Homepage: www.sacred-groove.com

Tracklist

  1. Ghost Of Yesterday
  2. The Journey To Hell And Back
  3. Masterplan
  4. Misery
  5. Never Be Alone
  6. Nevermore
  7. Second Coming
  8. Secret Places
  9. See You Again
  10. Can You See The Storm
  11. Times Of Temptation


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.