Secrets Of The Moon – „Black House

Verfasst am 18. Mai 2020 von Sandro (Kategorie: CD-Rezensionen) — 589 views

Die Osnabrücker Mannen um die Kombo Secrets Of The Moon ist aus der Vergangenheit bekannt für ihre brachialen Black-Metal-Werke. Allen voran mein Lieblingswerk von ihnen: „Seven Bells“. Doch mit „Black House“ hat man sich ganz anderen Wegen verschrieben und dies merkt man von Sekunde eins.

Man hat sich mit diesem Werk deutlich dem Gothic Rock der Marke Katatonia oder auch Paradise Lost verschrieben. Elemente von Metal bzw. Black Metal sucht man vergeblich. Dies betrifft nicht nur das Instrumentale, sondern macht auch vor dem Gesang keinen Halt. Man begeht mit „Black House“ einen starken Stilbruch, wie man ihn selten erlebt. Aber kann das Album dennoch begeistern? Nun. Secrets Of The Moon schaffen es ohne Frage eine dichte und greifbare Atmosphäre aufzubauen, ohne dabei vor Melancholie zu triefen bzw. zu sehr abzuschweifen. Man bekommt hier viel Gefühl für sein Geld. Aber hier ist auch das Problem: Es ist nichts Besonderes mehr. Ich habe mich mit dem Album sehr schwer getan, da es auf der einen Seite zwar handwerklich gut gemacht ist, es aber nicht schafft, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Fazit: Fans von Tiamat, Katatonia oder Paradise Lost sollten unbedingt mal ein Ohr riskieren. Für eingefleischte Fans von Secrets Of The Moon ist dies hier leider schwere Kost. (san) 


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Dark Rock
Herkunft: Deutschland
Label: Lupus Lounge
Veröffentlichungsdatum: 08.05.2020
Website: www.SecretsOfTheMoon.de

Tracklist

  1. Sanctum
  2. Don’t Look Now
  3. Veronica’s Room
  4. He Is Here
  5. Cotard
  6. Black House
  7. Heart
  8. Mute God
  9. Earth Hour


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.