Fen – „The Dead Light

Verfasst am 18. Dezember 2019 von Sandro (Kategorie: CD-Rezensionen) — 322 views

Die britischen Mannen um Fen haben pünktlich zum Winter ihr neues Album „The Dead Light“ veröffentlicht. Sie sind bekannt für ihren undurchdringlichen, atmosphärischen Black Metal, scheuen sich aber bei weitem nicht davor auch Ausflüge in andere Klangwelten vorzunehmen.

So baut man in Songs wie „Labyrinthine Echoes“ Post-Rock ähnliche Strukturen, was gerade bei einem Neun-Minuten-Track sehr erfrischend ist. Generell ist man gefühlt immer offener dem gegenüber, was man abseits der Black-Metal-Pfade findet. So wird man immer wieder Querverweise an die norwegischen Kollegen von Enslaved (vor allem beim Song „The Dead Light, Pt1.“) oder auch Agalloch finden. Selbst Shoegaze-artige Songstrukturen lassen sich hier entdecken. Man schafft es trotzdem eine eigene Note einzubringen.
Was man dem Album jedoch ankreiden könnte, ist, dass es Zeit braucht. Man wird nicht sofort alles entdecken. Anfangs könnte man es noch als „wieder ein Atmosphärisches Black-Metal-Album“ abstempeln, aber mit der Zeit wächst es. Man erkennt die Nuancen und Feinheiten in all der Undurchdringlichkeit.
Persönlich gesprochen: Dies ist die größte Stärke an diesem Album. Es beschäftigt einen und es gibt einen etwas zurück, wenn man die Zeit hineinsteckt. (san) 


Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Atmospheric Black/Progressive Metal
Herkunft: Großbritannien
Label: Prophecy Productions
Veröffentlichungsdatum: 06.12.2019
Homepage: www.Facebook.com/FenOfficial

Tracklist

  1. Witness
  2. The Dead Light, Pt. 1
  3. The Dead Light, Pt. 2
  4. Nebula
  5. Labyrinthine Echoes
  6. Breath Of Void
  7. Exsanguination
  8. Rendered In Onyx


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.