Kvelertak | Vorband: Sibiir

Verfasst am 20. Juni 2017 von Sandro (Kategorie: Konzert-Rezensionen) — 212 views

17.06.2017 – Colos-Saal, Aschaffenburg

An einem kühlen und wolkigen Samstag lud gefühlt halb Norwegen zu Musik und Tanz in den Colos-Saal ein! Die Bands Kvelertak und Sibiir spielten für 23,- €, also relativ wenig Geld. Da gab es keinen Grund, nein zu sagen!

 

_MG_6346Die Vorband Sibiir bestechen mit ihrer Kombination aus blackened Hardcore/Post Metal. Die Zuschauerschaft, welche zu Beginn des Gigs noch sehr lückenhaft war, empfang die Band wohlgesonnen. Das dankte die Band den Zuschauern mit einer entsprechenden schweißtreibenden Show. Nach und nach konnten man auch mehr Zuschauer um sich scharen. Nach bereits 35 Minuten beendeten die vier Norweger ihre Show, was jedoch nicht weh tat. Diese 35 Minuten waren die optimale Länge, da ihre Musik gegen Ende doch ein wenig am Zuschauer zerrten. Das lag hauptsächlich an dem doch eher monotonen Sound. Dennoch: Starker Gig! Diese Band bleibt auf dem Schirm.

_MG_6401Nach ca. 30 Minuten Umbaupause, pünktlich um 21:05 Uhr, kamen die sechs Jungs von Kvelertak! Das Haus war gut gefüllt und man legte gut los. Die Norweger sind derzeit mit ihrem aktuellen Album „Nattesferd“ auf Tour, welches jedoch bei einigen Leuten nur mäßig ankam.  Dennoch besteht die Setlist zu ca. 50 % aus Songs vom aktuellen Album. Die altbekannten Nummern wie „Blodtørst“ oder auch „Mjød“ haben trotzdem nicht gefehlt. Während diesen Songs war auch die Stimmung am größten und der Colos-Saal kannte kein Halten mehr. Im vorderen Drittel der Halle wurde fast durchgehend während des Konzertes gemosht und die Körper durch die Gegend geworfen. Der Sound war gut gemischt, jedoch hat man in der Bühnennähe leider kaum die Vocals gehört. Ansonsten konnte man nicht klagen. Weiter hinten konnte man auch die Vocals hören. Nach ca. 1,5 Stunden Vollgas haben die Jungs, die übrigens auch Hauptsupport für Metallica bei ihrer Europatour sind, dann das Konzert beendet. Zusammengefasst kann man sagen: Starker Gig, der ihre Livequalitäten unterstrichen hat.

Fazit: Für wenig Geld ein gutes Konzert zweier toller Bands bekommen. Jederzeit gerne wieder! Vor allem Sibiir werden mir als schöne Neuentdeckung im Gedächtnis bleiben, die ich noch ein wenig länger verfolgen werde.

Text: (san)
Bilder: (mst)

Hinterlasse eine Antwort

*