Emil Bulls – „XX

Verfasst am 04. Februar 2016 von Sandro (Kategorie: CD-Rezensionen) — 879 views

Wenn man über Alternative Metal in Deutschland spricht, dann muss man eine Band auf jeden Fall nennen: Emil Bulls. So sind die Münchner seit 20 Jahren im Geschäft und beliebt wie eh und je. Sie haben ihren Stil immer wieder neu durchlebt und mit „XX“ wieder etwas Unerwartetes geschaffen: Ein Akustikalbum.

Ein Blick auf die Setlist lässt mein Herz höher schlagen: „Here Comes The Fire“ an Platz 1. Als Opener. Ein Song, der regelmäßig Konzerthallen explodieren, kreisen und vor Freude schreien lässt. Als ich nun die Candlelight-Version (der von Emil Bulls gefundene Ausdruck für die Akustiksongs) anhöre, dann bleibt erstmal eins zurück: Ernüchterung.
Song 5, „Most Evil Spell“: Hier habe ich zunächst auch wieder hohe Erwartung, in Blick auf meinen bisherigen Erfahrungen mit diesem Song bei Konzerten bleiben diese jedoch unerfüllt. Anfangs ist man sogar verwirrt, weil man ohne den Text erst gar nicht auf die Idee kommt, dass es „Most Evil Spell“ ist.
Ich könnte jetzt hier jeden weiteren Song aufzählen, ich würde jedoch bei demselben Ergebnis bleiben: Die Akustikversionen wollen bei mir nicht so ganz zünden, dafür sind sie… zu anders. Im Vergleich mit der Hellfire-Version (hier auch wieder ein Ausdruck von den Herren Emil Bulls) können sie nicht überzeugen. Betrachtet man die Candlelight Songs für sich alleine, ohne Vergleich zu den Originalen, dann sind sie gar nicht so übel. Zumal sie live, laut einigen Aussagen, fantastisch funktionieren sollen.

Fazit:
Nicht jedermanns Sache. Ich würde dieses Album wirklich nur den ganz großen Fans empfehlen. Anderen Leuten würde ich eher zum aktuellen Album raten, wenn sie in die Band reinschnuppern wollen. (san)


xxxololololo

Bewertung:
Genre: Alternative Metal
Herkunft: Deutschland
Label: AFM Records
Veröffentlichungsdatum: 29.01.2016
Homepage: www.EmilBulls.de

Tracklist (Candlelight)

  1. Here Comes The Fire
  2. The Jaws Of Oblivion
  3. The Way Of The Warrior
  4. Hearteater
  5. The Most Evil Spell
  6. Close To The Wind
  7. Worlds Apart
  8. Nothing In This World
  9. Gone Baby Gone
  10. Not Tonight Josephine
  11. When God Was Sleeping
  12. Between The Devil And The Deep Blue Sea
  13. Dear Sadness
  14. Dancing On The Moon
  15. All For You


Hinterlasse eine Antwort

*