Sabaton – „Heroes

Verfasst am 25. Mai 2014 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.195 views

Mit „Carolus Rex“ endete für Sabaton eine Ära, denn die langjährigen Mitglieder Oskar Montelius, Rikard Sundén (beide Gitarre) und Daniel Mullback (Schlagzeug) verließen die Band. Kann die Truppe mit Heroes trotzdem an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen? Definitiv!

Der peitschende Trieb von „Night Witches“ macht den Anfang, während „No Bullets Fly“ und „Smoking Snakes“ etwas melodischer verlaufen, aber das gleiche Ohrwurmpotential besitzen. „Inmate 4859“ handelt von Witold Pilecki, dem einzigen Menschen, der freiwillig ins KZ Auschwitz ging, um von innen den Widerstand gegen das NS-Regime zu organisieren – entsprechend düster und bedrückend klingt „sein“ Lied. Bei „The Ballad Of Bull“ ist der Name Programm, die ruhige Ballade wird größtenteils von einer sanften Klaviermelodie getragen, nur zum Schluss kommen kurz E-Gitarren zum Einsatz. Geradezu fröhlich hingegen wirkt „To Hell And Back“, dessen immer wiederkehrendes Thema eine sorgenfreie Pfeifmelodie ist. Passend zum Textinhalt wollten sie in „Hearts Of Iron“ wieder etwas Deutsch einbauen, wie sie es bereits in der Vergangenheit mit einzelnen Worten getan haben. Ein ganzer Satz war dann wohl doch etwas zu kompliziert, Nicht ein Schlacht, ein Rettungsaktion“ ist das Ergebnis – grammatikalisch falsch, aber liebenswert!

Alle Stücke bereits rein musikalisch unverwechselbar, doch dadurch, dass sich die Texte mit einzelnen Individuen oder kleinen Gruppen befassen, wirken sie noch viel persönlicher, setzen sich mehr im Kopf fest und bringen dem Hörer ganz nebenbei etwas Geschichte bei. In meinen Augen haben Sabaton mit „Heroes“ ihr bisher bestes Album abgeliefert, dass besonders live mächtig Eindruck hinterlassen wird.

Für wenige Mäuse mehr bekommt man statt der Standard-CD das limitierte Digibook, das zwei Bonustitel bietet. Alternativ kann man sich auch das etwas teuere Earbook zulegen, dem eine Bonus-CD mit insgesamt fünf weiteren Liedern beiliegt, darunter eine Coversvion von Metallicas For Whom The Bell Tolls. (ma)


445499

Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft: Schweden
Label: Nuclear Blast
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2014
Homepage: www.Sabaton.net

Tracklist

  1. Night Witches
  2. No Bullets Fly
  3. Smoking Snakes
  4. Inmate 4859
  5. To Hell And Back
  6. The Ballad Of Bull
  7. Resist And Bite
  8. Soldier Of 3 Armies
  9. Far From The Fame
  10. Hearts Of Iron


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*